Ein Tag am Meer

​03.10.2016 – Gelebte deutsche Einheit in Thailand

Viel zu erzählen gibt es über den heutigen Tag nicht. Thorben musste schon früh los zum Tauchen, also klingelte der Wecker um 6:30 Uhr und um 7 Uhr saßen wir beim Frühstück 🍉🍍🍞

Ich für meinen Teil lag den ganzen Tag nur am Strand rum 😎 Hab gelesen, bin ab und zu mal eine Runde schnorcheln gegangen und hab mich über die ganzen Leute hier aufgeregt 😒 Es ist echt kaum zu fassen. Man zahlt dafür, dass man einen privaten Strandabschnitt hat und trotzdem kommen aus allen Ecken Fremde und machen sich teilweise sogar auf den Privatliegen vor den Villen breit. Toll finde ich das nicht gerade… Den ganzen Tag krabbeln Leute, die gar nicht zum Hotel gehören, über die Felsen in die Anlage und nisten sich hier ein.

Zum Mittag hab ich mal eine dieser thailändischen 5 Minuten Terrinen ausprobiert. Scheisse, ist das Zeug scharf 😱 Hab regelrecht Feuer gespuckt 🔥

Gegen Nachmittag wurde das Wetter etwas bedeckter und es kam ein leichter Wind auf 🌬 Ich hab dann mein Zeug gepackt und bin erstmal unter die Dusche gehüpft. In der Zeit, bis Thorben von seiner zweiten Tauchtour zurück kam, hab ich es mir dann auf unserer Lounge Terrasse mit einem Buch gemütlich gemacht 📖

Gestern sind in die zwei Villen links von uns, ein deutsches Ehepaar und ihre zwei Töchter eingezogen. Offensichtlich stammen sie aus einem der neuen Bundesländer, denn der Vater spricht den breitesten ostdeutschen Dialekt, den ich je gehört hab 🙈 Ziemlich passend, zum Tag der deutschen Einheit 😂

Gegen 18 Uhr kam Thorben strahlend vor Freunde von seiner Tour zurück 😊 Freue mich total, dass er so viel Spaß am Tauchen hat ❤

Zum Abendessen sind wir dann im Hotel geblieben. Ich hatte ein sehr leckeres Curry mit Jasmin Reis 👌

Und schon war der Tag auch wieder um. Nix gemacht, aber trotzdem todmüde ins Bett gefallen. Na ja, so ist das halt im Urlaub 😉

Süße Grüße, eure Steffi 💙

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.